pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Deutsche Meisterschaften im Staffel-OL: Bronze für die Gundelfinger Damen

Etliche badische Staffeln zog es am vorletzten September-Wochenende zu den Deutschen Meisterschaften im Staffel-Orientierungslauf nach Regensburg. Bei hervorragendem Wetter konnte die OLG Regensburg ein bestens belaufbares Gelände, abwechslungsreiche Bahnen und eine gute Rahmenorganisation präsentieren. Der mit einem dichten Wege- und Schneisennetz sowie mit Felsformationen versehene Mischwald „Kochholz“ bei Pettendorf lud bei mäßigen Steigungen zu schnellen Läufen und erforderte gleichzeitig höchste Konzentration. So ergaben sich schon von Beginn an knappe und spannende Duelle um die Führung und um die weiteren Platzierungen.

Bei den Damen gelang es der Gundelfinger Turnerschaft, maßgeblich mitzumischen und die Spannung zu steigern. Anne Kunzendorf lief als Startläufererin zunächst als Sechste von 16 startenden Staffeln und mit über 4 min Abstand zur ersten Staffel (TV Alsbach) ins Ziel. Judith Pfleger gelang es dann im zweiten Lauf als Erste den Wechsel zu erreichen und fast 1,5 min Abstand zur dann zweitplazierten Staffel des USV TU Dresden herzustellen. Meike Jäger ging in die Schlussrunde und brachte die Gundelfinger auf den Bronze-Rang (1:59:50) mit knapp 2,5 min Abstand zum Zweitplazierten USV Jena (1:57:31) und mit 4 min Abstand zur Siegerstaffel des TV Alsbach (1:55:49).

Dass mit weiterem potenten Nachwuchs aus Gundelfingen zu rechnen ist, zeigte die Damenstaffel bis 14 Jahre (Konkurrenz: 14 Staffeln). Vicky Schimmeck, Helen Vavra und Vanessa Pirc kämpften sich über die zwei Wechsel zielstrebig vom vierten über den dritten Platz bis auf den Silberrang (1:17:18), bei 10 min Abstand zu den Siegerinnen der OLG Saar.

p>Bei den Herren Senioren belegte die Gundelfinger Turnerschaft den 5. Rang der 14 gestarteten Staffeln. Michael Witzel, Markus Theißen und Sascha Dammeier waren mit 1:51:24 knapp 4 min vom Bronze-Rang entfernt. In der Klasse H145 (22 Staffeln) erkämpften sich Benedikt Funk, Ewald Eyrich und Klaus Schwind den vierten Platz (1:55:15) mit 10 min Rückstand zur Bronze-Zeit.

Dirk Fritzsche, Ralph Körner

Foto (Fred Härtelt): Siegerehrung der Damen mit der Gundelfinger Staffel im linken Drittel