pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Baden-Württembergische Meisterschaften im Orientierungslauf (Lang)

Über 150 Orientierungsläuferinnen und -läufer kamen am letzten, fast hochsommerlichen Sonntag diesen Herbstes (19.10.) in Heppenheim zusammen, um die Meisterschaften über die lange Distanz auszutragen. Der TUS Karlsruhe-Rüppurr organisierte diese auf der aktualisierten Karte des letztjährigen Deutschen Turnfests. Diese umfasst ein ziemlich steiles und typisches Odenwaldgelände in einem Teil, und die malerische Altstadt von Heppenheim in einem weiteren Teil. Das relativ offene, detailarme aber wegereiche Odenwaldgelände führte zur läuferischen Betonung des ersten Teils der jeweiligen Bahnen. Dann hieß es aber auf dem zweiten Teil der Bahnen, größte Aufmerksamkeit zu zeigen, um in der verwinkelten Altstadt die ideale Route zwischen den Posten zu finden. Ein Novum innerhalb einer Meisterschaft war die freiwillige Möglichkeit des Schuhwechsels innerhalb einer Meisterschaft, da innerhalb der Altstadt nicht mit Spikes gelaufen werden durfte. Wer also in beiden Geländen mit jeweils optimalem Schuhwerk laufen wollte, durfte dies, und musste aber hart überlegen, ob der Zeitverlust vorher „herausgelaufen“ werden könnte. Das prächtige Wetter, das schöne Gelände und die hervorragende Organisation trugen zu insgesamt gelungenen Wettbewerben bei.

Anne Kunzendorf (Gundelfinger Turnerschaft) holte sich den Meister-Titel bei den Damen. Mit 52:08 lag sie nach den 20 Posten der 5,9 km Luftlinie langen und 250 Höhenmeter steilen Bahn über 2 Minuten vor Meike Jaeger (54:35) vom selben Verein. Bronze ging an Eija Schulze (ebenfalls Gundelfinger TS).

Andreas Kunzendorf (Gundelfinger TS) siegte bei den Herren. Über 25 Posten, 7,4 km Luftlinie und 400 Höhenmeter lag Andreas mit 1:04:21 min nur äußerst knappe 16 Sekunden vor Shankara Isha Berger (1:04:37) vom gleichen Verein. Bronze errang Pal Varbiro vom OL-Team Filder (1:06:04).

Bei den Seniorinnen (D35, 20 Posten, 5,0 km, 200 Höhenmeter) siegte Susanne Heyder (1:09:26) vom OL-Team Filder. Verena Funk vom gleichen Verein folgte auf dem Silber-Rang (1:23:14). Bronze ging an Johanna Dammeier (1:27:20) vom SV Baindt.

Die Senioren (H35, 20 Posten, 5,9 km, 250 Höhenmeter) dominierte Sascha Dammeier vom SV Baindt mit klaren 46:39 vor Klaus Schwind (52:06) von der OLG Ortenau. Rolf Wüstenhagen (56:01) von der Gundelfinger TS folgte auf dem Bronze-Rang.

Weitere Meister-Titel und Sieger (in Klammern: km Luftlinie/Höhenmeter):

D12 (1,9/70):	Malin Stieler	TUS Karlsruhe-Rüppurr	  24:32
D14 (3,0/100):	Vicky Schimmeck	Gundelfinger TS 	  32:51
D16 (4,0/150):	Vanessa Pirc	Gundelfinger TS 	  43:43
D18 (5,0/200):	Luisa Griesbaum	Gundelfinger TS		1:00:07
D19K (4,0/150)	Katja Schwind	OLG Ortenau	   	  59:19
D45 (4,0/150):	Kirsten König	OLG Ortenau	  	  48:11
D55 (3,0/100):	Galina Krassowizkaya	TGV Horn	  44:56
H12 (1,9/70):	Per Dammeier	SV Baindt	   	  17:56

H14 (3,0/100):	Michael Krassowizkiy	TGV Horn	  25:09
H16 (5,0/200):	Lars Maiwald	TV Mönchweiler	   	  50:23
H18 (5,9/250):	Colin Vavra	Gundelfinger TS	   	  49:38
H19K (5,9/250):	Fred Haertelt	OL.DE Presseteam	1:00:18
H45 (5,0/200):	Benedikt Funk	OLG Ortenau	   	  47:07
H55 (4,0/150):	Ewald Eyrich	OLG Ortenau	   	  40:02
H65 (3,0/100):	Dietmar Leukert	OL-Team Filder 	   	  33:54
H75 (3,0/100):	Gerhard Horn	TGV Horn	   	  49:51

Dirk Fritzsche

Fotos (Fred Härtelt): Die Titelgewinner der Damen (Anne Kunzendorf) und der Herren (Andreas Kunzendorf) bei ihrem Lauf durch Heppenheim