pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Endstand der baden-württembergischen Landesrangliste im Orientierungslauf 2013

228 aktive Läuferinnen und Läufer aus 22 badischen und schwäbischen Vereinen listete die gemeinsame Landesrangliste der badischen und schwäbischen Orientierungsläufer im vergangenen Jahr. Mit 11 Wettkämpfen offerierten die badischen und schwäbischen Vereine in 2013 eine vergleichsweise dichtes Angebot und wurden mit mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer als in den vergangenen Jahren belohnt. Die Bedingungen der baden-württembergischen Landesrangliste belohnen sowohl Leistung als auch regelmäßige Teilnahme an den Wettkämpfen: Die Punkte der jeweils 9 besten Läufe eines jeden Teilnehmer werden für die Endwertung addiert. Die jeweilige Punktezahl wird durch die Formel Punkte = Siegerzeit / Laufzeit x 100 ermittelt. Der Sieger eines Laufes erhält 100 Punkte für einen Lauf.

Einmal mehr konnte sich die Gundelfinger Turnerschaft als einer der aktivsten und leistungsfähigsten Vereine an die Spitze der Vereinswertung setzen. Mit insgesamt 15.505 Punkten lag die GTS mit großem Abstand vor dem TGV Horn (13.689 Punkte) und dem SV Wannweil (11.874 Punkte).

Der Jungendcup ging ebenfalls an die Gundelfinger TS (6.400 Punkte). Platz 2 der Jugendwertung belegte der SV Wannweil (5.640). Den dritten Rang nahm der TuS Karlsruhe-Rüppurr ein (2.928 Punkte).

Meike Jäger von der Gundelfinger TS führte wie auch in den vergangenen Jahren die Landesrangliste der Damen-Hauptklasse (764 Punkte). Auch die zwei nachfolgenden Ränge wurden wiederum von zwei Gundelfingerinnen in der gleichen Reihenfolge, wie im Vorjahr besetzt: Anne Kunzendorf erreichte mit 742 Punkten den zweiten Platz und Eija Schulze mit 677 Punkten den dritten Platz. Es folgten Maren Kucza vom TGV Horn auf Rang 4 (618 Punkte), Julia Schlesier von der Gundelfinger TS auf Platz 5 (403 Punkte) und Katja Schwind von der OLG Ortenau (384 Punkte).

Die Herren wurden ebenfalls wieder von den Gundelfingern dominiert: Ananda Berger siegte mit 805 Punkten, eng gefolgt von Andreas Kunzendorf (790 Punkte). Platz 3 ging an Shankara Isha Berger (698 Punkte), und Platz 4 an Julian Engeser (687 Punkte). Erst der 5. Platz konnte von einem anderen Verein besetzt werden: Jakob Schach, SV Wannweil (679 Punkte). Auf den 6. Platz setzte sich Sascha Dammeier vom SV Baindt (670 Punkte).

Weitere Sieger waren (Punkte in Klammern):

D12:	Malin Stiehler		TuS Karlsruhe-Rüppurr	(650)
D14:	Clara Zühl		Gundelfinger TS		(847)
D16:	Katharina König		TSV Stettfeld		(678)
D18:	Helen Rendich		SV Wannweil		(794)
D19K:	Heike Kraus		SV Wannweil		(846)
D40:	Renate Hirschmiller	TGV Horn		(900)
D50:	Uta Spehr		TuS Karlsruhe-Rüppurr	(578)
D60:	Anne-Marie Hartmann	TGV Horn		(900)

H12:	Linus Stöhr		SV Wannweil		(699)
H14:	David Stöhr		SV Wannweil		(789)
H16:	Erik Döhler		TuS Karlsruhe-Rüppurr	(700)
H18:	Simon Hirschmiller	TGV Horn		(500)
H19K:	Andreas Hoferer		OLG Ortenau		(756)
H40:	Björn Stieler		TuS Karlsruhe-Rüppurr	(864)
H50:	Winfried Fugmann	TV Zizenhausen		(878)
H60:	Hans Hartmann		TGV Horn		(690)
H70:	Gerhard Horn		TGV Horn		(900)

Für das Jahr 2014 sind bisher 7 Landesranglistenläufe geplant. Interessierte und Anfänger sind wiederum herzlich eingeladen teilzunehmen. Termine und Ausschreibungen sind unter www.ol-in-baden.de abrufbar.

Dirk Fritzsche