pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Orientierungslauf an der Grundschule Obertal

"Der Bericht im BTB-Magazin über das Einsteigerpaket für Lehrer und Übungsleiter im OL, hat mich neugierig gemacht“, so Lehrerin Sabrina Kehret. Aufgrund ihrer eigenen positiven Erfahrungen im OL auf Deutschen Turnfesten, kam sie schnell auf den Gedanken, dass dies etwas für ihre kleine Schule mit Sportprofil im Schwarzwald sein könnte.

Nach der ersten Kontaktaufnahme mit der Landesjugendfachwartin Kirsten König wurde das Gelände begutachtet und mit Hilfe des GPS-Gerätes eine erste Karte erstellt. Da vom Waldgelände in Obertal keine detaillierte Karte vorhanden war, kam Kirsten König noch einmal und lief die ganzen Wege ab, um alle Objekte genau zu erfassen, z.B. Gebäude, Zäune, Bänke, Höhenkurven, Wiesen, Wald und Dickichte. Dabei notierte sie sich auch gleich Punkte für die Kontrollposten.

Das Lehrerkollegium beschloss, dass die Erst- und Zweitklässler eine kleine Runde im Kurpark bestreiten sollten. Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse war ein Orientierungslauf quer durch den Wald mit einer Länge von 2,1 km vorgesehen. Kirsten König war erstaunt, wie selbstbewusst die Lehrerin sagte, dass die Kinder so sportlich wären, um diese Kilometer laufen zu können.

Einige Tage vorher wurde in den Klassen das Kartenlesen und die Zeichen der Legende geübt. Die Kontrollposten waren hierbei noch nicht in der Karte eingezeichnet.

Am Freitagmorgen ab halb zehn ging es dann los! Gestartet wurde alle zwei Minuten. Die Kinder waren hoch motiviert und rannten so schnell sie konnten! Für die Erst- und Zweitklässler wurden an die Kontrollposten Bilder gepinnt, die die Schüler dann einfacher auf ihrer Laufkarte erkennen und abknipsen konnten. Die größeren Kinder hatten zehn Kontrollposten anzulaufen. Ein zehnjähriger Junge aus der 4. Klasse schaffte die Bestzeit mit 16 Minuten für einen OL von 2,1 km! Total erschöpft, aber mit begeisterten Gesichtern kamen alle im Ziel an.

Nachmittags startete dann der Familien-Orientierungslauf. Die Strecke belief sich auf 2,9 km und war eine komplett andere wie morgens für die Kinder. Auch dieser OL ging quer über Wiesen, an Bachläufen vorbei und durch den Wald. Vom fünfjährigen Kind bis zur 60-jährigen Oma war alles vertreten. Die beste Familie lief den OL in 30 Minuten! Einige, die sich kurzzeitig verlaufen hatten brauchten erheblich länger, bis zu 1 Stunde und 23 Minuten.

Aber im Ziel angekommen, waren sich alle einig. "Das war total super und hat riesig Spaß gemacht!“, so mehrere Stimmen von Eltern. Es kam auch gleich die Frage auf, wann dieses Event das nächste Mal stattfinden wird. Die Lehrer erklärten den Eltern, dass OL eine eigene Sportart ist, die unter dem Badischen Turner-Bund läuft. (www.ol-in-baden.de)

"Den meisten war diese Sportart bis zum heutigen Tag nicht bekannt, doch ich denke, dass OL in dieser Region weitere Anhänger finden könnte! Für unsere Schule war es ein absolut tolles Erlebnis und ich denke, dass wir mit dazu beitragen konnten, diese Sportart weiter publik zu machen. Ein großes Dankesschön noch einmal an Kirsten König, die mit viel Engagement uns diesen sportlichen Tag ermöglicht hat! Und ich kann nur noch einmal an alle Schulen und Sportlehrer im Land appellieren, dies auch einmal an der eigenen Schule auszuprobieren!“, so Sabrina Kehret.

Sabrina Kehret