pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Badische Einzelmeisterschaften im Orientierungslauf

Die Gundelfinger Turnerschaft richtete am 17. April 2005 die diesjährigen Badischen Einzelmeisterschaften im Orientierunglauf aus. Unter Federführung der Bundesauswahlläuferin Meike Jäger wurden diese Meisterschaften in der besonderen Form eine Sprint-OLs innerhalb der Ortschaft Gundelfingen durchgeführt. Eine von Ingo Horst und Michael Witzel frisch aufgenommene Karte im Maßstab 1:5000 diente als Grundlage. Insgesamt waren zwei kurze Läufe zu absolvieren, deren Zeit zur entscheidenden Gesamtzeit addiert wurde. Diese Form des Orientierungslaufes ist sehr temporeich und kleine Konzentrationsfehler können sich bitter rächen, da am Ende oft nur Sekunden entscheiden. Der Detailreichtum von Ortschaften stellt eine besondere Herausforderung beim Lesen der Karte dar. Die Strecken waren bereits eingedruckt, so dass sich tatsächlich jeder auf den schnellen und möglichst exakten Lauf konzentrieren konnte. Das Wetter spielte leidlich mit; zumindest der zweite Lauf war regenfrei.

Über 50 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an den diesjährigen Meisterschaften. Meisterin bei den Damen wurde Stefanie Greiselis (47:18) mit klarem Vorsprung vor Anja Greiselis (55:35) und Julia Greiselis (1:05:34), alle TSV Stettfeld. Den Meistertitel bei den Herren holte sich Christoph Bruder (OLG Ortenau) mit 37:39 und einem ebenfalls klaren Vorsprung vor Björn Stieler (41:27) vom TUS Karlsruhe Rüppurr. Bronze holte sich Lucas Heizmann von der OLG Ortenau (42:45).

In der D14 siegte Leonie Bensching (48:43) vor Sara Bailer (1:03:02), beide vom TSV Stettfeld. Bronze holte Wiebke Harter (1:08:47) von der OLG Ortenau. In der Klasse D40 ging die Meisterschaft an Andrea Rosemeier vom TUS Karlsruhe-Rüppurr (45:54). Platz 2 belegte Uta Spehr vom gleichen Verein (51:04) vor Gisela Horst von der OLG Elsenzgau (1:05:34). Camill Harter von der OLG Ortenau (31:20) siegte in der H14 vor Jakob Schaal (38:51) und Niko Gündner (40:30), beide vom TV Kippenheim. Die H16 beherrschte Johannes Heizmann von der OLG Ortenau mit klaren 37:33 vor seinem Vereinskameraden David Schilli (53:38). Auf Platz 3 gelangte Benjamin Bauer (53:47) vom TV Kippenheim. In der H40 setzte sich Klemens Jörger vom TV Kippenheim mit 34:51 vor Bernd Döhler vom TUS Karlsruhe-Rüppurr (35:55). Platz 3 belegte Christian Buß (36:10) von der OLG Ortenau. In der H50 siegte Georg Baumann vom TV Neuenburg mit 40:40 klar vor Hans Dürre (49:50) von der OLG Elsenzgau und Waldis Greiselis (57:37) vom TSV Stettfeld.

Dirk Fritzsche